TA-Rad 2008

2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 -

080805BerninaTrails015

mein Liteville vor dem Palü-Gletscher - ein genialer Tag mit tollen Abfahrten :D
auf diesem Bild sind Flats montiert - ich habe dieses Jahr nach Bedarf zwischen Flats und Klickies gewechselt.

Bauteil

Typ

Gewicht

Kommentar

Rahmen

Liteville 301 XL Mk 2 (115 mm Federweg)

2550

habe ich schon viel zu geschrieben: immer noch ein Traum-Rahmen, auch wenn ich gerne auf das aktuelle Modell umsteigen würde. Was nervt: das Knarzen und Knacken, das immer wieder auftritt...

Gabel

Rock Shox Pike Team 2005
Stahlfeder mit U-turn 95-140 mm
Motion-Control mit PopLoc-Lenkerfernbedienung

2200

Top-Performance, harmoniert sehr gut mit dem Hinterbau. Für mich einziger Nachteil: Das Gewicht! Mal gespannt, was die neue Magura Thor und all die anderen 2009er 140mm-Gabeln so bringen werden... :D

Dämpfer

DT Swiss Liteville-Setup
Revision 2007

225

mein Dämpfer macht überhaupt keine Probleme und braucht auch nie nachgepumpt zu werden...

Vorderrad

Nabe: DT Swiss 240s IS Steckachse
Speichen: DT Swiss Comp 2.0/1.8/2.0
Nippel: DT Messing
Felge: DT Swiss EX 5.1D

882

Nach guten Erfahrungen mit den 240s-Laufrädern am Canyon gab es für mich nur diesen Laufradsatz. Ich hatte das Glück, ihn in Österreich günstig zu bekommen.

Hinterrad

Nabe: DT Swiss 240s IS Thru Bolt
Speichen: DT Swiss Comp 2.0/1.8/2.0
Nippel: DT Messing
Felge: DT Swiss EX 5.1D

994

Bis jetzt klaglos gute Funktion, aber am Quantec waren schon Lager defekt und der Freilaufkörper ist jetzt nach gut 8000 km auch verschlissen.
Die Felgen funktionieren perfekt, der Fat Albert lässt sich mit meinem Gewicht mit unter 2 bar Druck fahren!

Schnellspanner

v: 20 mm Steckachse RockShox Maxle
h: DT Swiss RWS thru bolt

139
65

vorne ist klar, hinten jetzt die DT-Swiss RWS-Spanner in der edlen thru bolt-Version: sündteuer, simple Konstruktion, aber extrem hohe Klemmkraft. Verhindern Knacken und machen den Hinterbau (noch) steifer! Allerdings etwas fummliger Radeinbau.

Felgenband

Kenda

40

funktioniert zuverlässig, etwas dicker und schwerer als Schwalbe

Reifen

v: Schwalbe Fat Albert Snake Skin 2,35”
h: Schwalbe Fat Albert Snake Skin 2,35”

664
692

super Reifen, bekannte Qualitäten. Läuft nicht so leicht wie der Nobby Nic, hält aber länger und hat mehr Reserven im groben Gelände. Kann auch mit etwas weniger Luft gefahren werden, da er eine andere Form hat und eine steifere Karkasse.

Schläuche

Schwalbe Xlight SV

2x 135

der problemlose Schlauch, ich fahre nur Sclaverand-Ventile

Vorbau

Syntace F119 90mm 6° 31.8
mit Titanschrauben

113

kurz, steif und leicht

Spacer

7,5 mm Syntace

6

kein Carbon: sieht zwar schick aus, soll aber weniger dauerfest sein (Kompressibilität)

Lenker

Syntace Vector Carbon 31.8
680 mm mit 12° Biegung

188

breit, stabil, leicht, superschön
Ergonomie passt für mich sehr gut.

BarEnds

ohne

-

 

Griffe

Syntace Moto

90

geniale Griffe: richtiger Durchmesser, gutes Gewicht, griffig und wackelfreie Montage

Steuersatz

Syntace Super Spin 1,5” -> 1 1/8”
mit Syntave Litecap (Ahead-Deckel), Star Nut (Kralle) und Alu-Schraube

99
15

gehört ins Rad ;)

Bremse

Formula “the one” 180/180
mit IS-Adaptern

870

spart gegenüber der zuletzt verbauten Magura Louise 2005 210/180 satte 170 g ein. Fühlt sich beim Bremsen anders an, aber die Performance ist besser als die Louise mit 210er Scheiben!

Schaltwerk

Shimano RD-M 971 GS (mittellang)
XTR 2007

196

funktioniert problemlos - wenn die Züge top in Ordnung sind!

Schalthebel

Shimano SL-M 970
XTR 2007 (Gewicht incl. Züge)

250

super Optik, Verarbeitung und Gewicht, weicheres Schaltgefühl als der XT-Hebel
(SL-M 770)

Umwerfer

Shimano FD-M 970 E-type
XTR 2007

140

in der Montage erstaunlich schnell, eigentlich ne geniale Idee mit der Tretlagerbefestigung! Die Befestigungsschraube muss unbedingt mit Schraubensicherung eingesetzt werden, alle Auflageflächen gefettet.

Kassette

Shimano CS-M 760
XT Spiderarm 11-34

260

Preis-Leistung sind ungeschlagen, und bei nem reinen Verschleißteil wollte ich dann doch kein XTR einsetzen

Kurbel

Shimano FC-M 970
XTR 2007 Hollowtech II
 22-32-44 (Kurbel-Tretlager-Einheit)

787

technisch und optisch toll, Gewicht ist fast auf Leichtbauer-Niveau, Kettenblätter halten sehr lange (jetzt schon 3500 km)

Tretlager

Shimano FC-M 970

incl.

Beim Einbau wirklich fest anziehen! mit Kupferpaste werden Knarz-Geräusche vermindert.

Kette

Shimano HG 7701
(XTR/DuraAce 9-fach)

286

Die beste Kette für Shimano-Antriebe

Züge

Shimano SIS

80

funktionieren, der hintere muss aber regelmäßig getauscht werden, um die Schaltperformance zu erhalten.

Pedale

Shimano PD-M 970 XTR 2007
oder
Shimano PD-MX 30

325

beim “Bike & Hike” (Anfahrt mit dem Rad zu Wanderungen und für technischere Touren habe ich die Flats montiert, sonst Klickies.

Tacho

CicloSport Ciclomaster 436

40

funktioniert gut, zeigt nur immer viel weniger Hm an als Konkurrenzprodukte (Polar, Sigma, Garmin)

Sattel

Fi’zi:k Aliante
(Titangestell, schwarzes Leder)

240

vom Canyon übernommen, der beste Sattel für meinen (und viele andere) Hintern

Sattelstütze

Syntace P6 480 mm 34,9

314

gehört zum Liteville ;)
aber auch sonst: m.E. der zur Zeit beste Kompromiss aus Funktion, Stabilität und Gewicht.

Sattel- Schnellspanner

Syntace Super Lock

50

Sehr guter Spanner.

Flaschenhalter

Tacx Tao

47

optisch gut, auch normale Flaschen werden gehalten, relativ leicht.

Kettenstrebenschutz

Lizard Skins XXL

40

muss sehr groß sein, passt sonst nicht um die Kettenstrebe

Gesamt

Gewicht komplett (gewogen)

13,40 kg