TA-Rad 2006

2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 -

Es wird weitergebastelt: im Zuge einer großen “Birgit kriegt ein schickes MTB”-Aktion  und weiteren Verbesserungswünschen wird auch mein Rad für 2006 weiter verändert und hoffentlich verbessert!

Wichtigste aktuelle Änderungen sind eine neue Federgabel und Bremsanlage sowie weitere Experimente bei der Bereifung..

TA-Rad 2006 red

Rahmen

Canyon Nerve Modell 2003 Gr. L
(20,5“) 100 mm Federweg,
Lackierung vom ES 7 Modell 2004

funktioniert einwandfrei, für mich perfekte Geometrie, Federweg ist guter Kompromiss aus Up- und Downhillfähigkeiten. Der dritte Canyon-Rahmen, hoffentlich hält dieser! (Rahmenbrüche nach 1600 resp. 4700 km)
Bei diesem sind nach 4500 km die Sitzstreben ausgetauscht worden, das Horstlink rechts hatte 1 cm seitliches Spiel, vermutlich Materialfehler...

Gabel

Marzocchi Marathon XC 2005
 

100-120 mm: zur Zeit fahre ich in der Eifel 100 mm, die 120 mm werde ich dann in den Alpen testen. Stahlfeder mit Luftunterstützung: spricht super an, sackt bei Steilstufen nicht so stark ein wie die reine Luftgabel vorher.
ETA (Absenkung durch Blockierung der Zugstufe): genial! Das benutze ich auf jeder Tour mehrmals.
TST (in mehreren Stufen einstellbare Druckstufe) - vielleicht bin ich unsensibel, aber ich merke nur die Blockierung...

Dämpfer

RockShox SID XC 2004
mit verstellbarer Zugstufe

schmatzt etwas, sonst immer noch einwandfreie unkomplizierte Funktion

Naben

DT Swiss 240s Disc

supi, ich hätt sie nur gerne leiser (auch wenn viele diese Naben fahren, weil sie so laut sind!)

Schnellspanner

Salsa mit Stahlachse

klemmen sehr zuverlässig und sind gut zu bedienen. Dabei schön und einigermaßen bezahlbar.

Felgen

DT Swiss XR 4.1 d

Relativ schmal, Schwalbe 2,25”-Reifen oder Michelin 2,0” ;) dürften die Obergrenze sein... mit den Mythos super!

Der LRS wurde von Nubuk-Bikes gebaut und ist sehr gut eingespeicht:
www.nubuk-bukes.de

Speichen

DT Comp 2.0/1.8/2.0 schwarz

stabiler und deutlich leichter als durchgehend 2,0er, DT Revolution (1,8/1,5/1,8) sparen noch mal 100g/Laufrad, war mir für mein Gewicht und Scheibenbremsen aber zu heikel!

Nippel

DT Swiss Prolock Messing schwarz

bis jetzt hat sich noch kein Nippel damit gelockert

Reifen

Schwalbe Big Jim light 2,25”

Zur Zeit ist wieder der Big Jim drauf, ich fahre ihn mit etwas höherem Luftdruck und so geht auch diese Reifenbreite auf den schmalen Felgen. Da er ein Auslaufmodell ist gibt’s ihn zur Zeit (Mai 2006) auch ziemlich günstig...

Schläuche

Michelin Latex mit Sclaverand-Ventil

Ich fahre ausschließlich Sclaverand-Ventile (“französische Ventile”), diese lassen sich immer problemlos aufpumpen und halten gut die Luft.

Felgenband

geklebt (Velox)

die Breite stimmt genau, das Band kann nicht mehr verrutschen, preiswert und gut!

Vorbau

Syntace VRO Größe M (85-135 mm)

genial: supersteif, leicht, schön,...

Lenker

Syntace VRO Bar 7075 630 mm mit 16° Biegung mit BarPlugs

sieht komisch aus, funtioniert aber ca. 45° nach oben montiert hervorragend gegen Handgelenksbeschwerden, schön breit! Bei Verwendung von Hörnchen unbedingt BarPlugs verwenden!!!

BarEnds

Ritchey WCS

zu dünn, sonst super (leicht, schön + preiswert)

Griffe

Odi Screw on

dick, gute Dämpfung - und rutschen nicht mehr!

Steuersatz

Tange vollintegriert

wenn ich die Wahl hätte würde ich klassisch fahren, wenn er aber einmal sauber eingestellt ist und plan sitzt (Zufall?!) problemlos, ...i

Bremse

Magura Louise FR Modell 2006 IS 2000
vorne SL-Rotor 180 mm
hinten SL-Rotor 160 mm

Der Anker! Genial, auch der Einbau incl. Leitungskürzen war überhaupt kein Problem.

Schaltwerk

Shimano RD-M 750
XT 03 (nicht invers)

problemlos, nach 9000 km schlackerte es aber so stark und der zweite Satz Röllchen war auch fällig, dass ich es ausgetauscht habe.

Schalthebel

Shimano SL-M 750
XT 02

fangen nach 10500 Gelände-km langsam an zu zicken, muss ich mal ein bisschen schmieren...

Umwerfer

Shimano FD-M 570
LX 04

funzt und ist relativ leicht (30 g leichter als aktueller XT!)

Kassette

Shimano CS-M 760
XT Spiderarm 11-34

deutlich steifer und leichter als LX, gutes „Pizzablech“ (34er-Rettungsring), hält lange: LX nach 3200 km gewechselt, XT hält jetzt schon

Kurbel

Shimano FC-M 760
XT 04 Hollowtech II
 22-32-44 (Kurbel-Tretlager-Einheit)

sehr steif, 40 g leichter als die “alten” XT (Hollowtech I), Super-Einstellsystem (wie Vorbau)

Tretlager

Shimano FC-M 760 XT 04

Jetzt können endlich kaputte Lager einzeln gewechselt werden

Kette

Campagnolo Record 9f

soll deutlich länger als Shimano halten, Campa hat das Material beim Umstieg auf 10fach angeblich stark verbessert und dies auch in die 9fach-Ketten einfließen lassen.

Stand 6/2006: nach 800 km keinerlei Verschleiß messbar, eine XT-Kette habe ich auf diese Distanz schon zerstört bekommen!

Züge

Nokon mit Canyon Rahmenschutzhülle

die fliegen irgendwann wieder raus: die Knarzerei nervt gewaltig!!! Aber die Schaltpräzision ist perfekt.

Pedale

Shimano PD-M 959

Pedalplatten bauen schön flach, knackiger und definierter Ein- und Ausstieg, perfekte Schmutzresistenz. Das PDM 540 dürfte aber genauso funktionieren, für’s halbe Geld (habe ich auf dem Rennrad drauf)

Tacho

CicloSport Ciclomaster 414 M

drahtlos mit Speicher und Computer-Interface, tolles Gerät
bisherige Defekte: Empfänger nach 2 1/2 Jahren, jetzt (12/04) bricht die Lasche zur Befestigung am Sender...
Batterieverbrauch: ein kompletter Satz im Jahr

Sattel

Fi:zik Aliante
(Titangestell, schwarzes Leder)

super bequem, schick, einigermaßen leicht, aber leider sündteuer und schneller Verschleiß, zumindest in der Kunstleder-Version

Sattelstütze

tune “starkes Stück” 420 mm

spürbar steifer als eine Standard-Stütze, man sitzt  anders auf dem Rad!

Sattel- Schnellspanner

Salsa

schön, leicht, stark, gut zu bedienen (großer Hebel)

Flaschenhalter

Profile

fahre ich seit Jahren an allen Rädern, es ist mir noch nie einer kaputt gegangen und ich verliere auch keine Flaschen!

Kettenstrebenschutz

Canyon Neopren

war am Rekla-Rahmen dran, wird solange gefahren, bis er kaputt ist. Dann kommt hier auch einer aus nem alten Reifen dran.

zum TA-Rad 2007

zum aktuellen Stand des Canyon-Nerve