TA-Rad 2002

2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 -

  Dies ist das Rad, mit dem die Tour begonnen wurde - es hielt 2 1/2 Tage...!
Mit was ich dann weiter gefahren bin ist
hier zu sehen  - und macht all denen Mut, die billig über die Alpen wollen ;-)

Rahmen

Canyon FX 5000 Modell 2001 Gr. L (20,5“) 100 mm Federweg

funktioniert einwandfrei, für mich gute Geometrie, Federweg ist guter Kompromiss aus Up- und Downhillfähigkeiten. Rahmenbruch nach 1650 km!

Gabel

RockShox SID 100
Luft mit Öldämpfung 100 mm

Nach 1650 km ständiger Luftverlust im linken Holm, deutliche Verwindung beim Lenken und vor allem Bremsen, verkantet beim Bremsen. absolut scheibenbrems-ungeeignet!

Dämpfer

RockShox SID LockOut

während diesem TA problemlose Funktion, später undichte Negativkammer, Reklamation

Naben

Ididium Disc Modell 2001 (Canyon)

Freilauf macht einen schlechten Eindruck, wird immer lauter, ist schon einmal festgegangen

Schnellspanner

Iridium

ausreichende Spannkraft

Felgen

Ididium Disc Modell 2001 (Canyon)

problemlos, laufen rund

Speichen

? (Canyon)

Hinten nach 4 Speichenrissen komplett ausgetauscht, seitdem problemlos

Nippel

? (Canyon)

-

Reifen

Continental Explorer Pro 2,1

problemloser Reifen, leise, einfach zu fahren, bei Nässe und im Schlamm etwas schwache Traktion, nicht sehr pannensicher

Vorbau

Ritchey WCS 120 mm 16°

ich dachte, der Vorbau sei nicht steif - es war aber die Gabel! also: Empfehlung: leicht, steif, schön.

Lenker

Ritchey Pro 560 mm

leicht, aber zu schmal, besonders, wenn mit BarEnds gefahren

BarEnds

Ritchey WCS

zu dünn, sonst super (leicht, schön + preiswert)

Griffe

Ritchey

zu dünn, verdrehen sich, nur schwache Dämpfung (optischer ist besser als Fahr-Eindruck!)

Steuersatz

Tange vollintegriert

wenn ich die Wahl hätte würde ich klassisch fahren, wenn er aber einmal sauber eingestellt ist und plan sitzt (Zufall?!) problemlos

Bremse

Magura Louise Mod. 02 mit 160er Scheiben

super !

Schaltwerk

Shimano XT 02

problemlos

Schalthebel

Shimano XT 02

problemlos

Umwerfer

Shimano XT 02

problemlos

Kassette

Shimano LX 11-32

zügiger Verschleiß (3200 km), nicht sehr steif

Kurbel

Shimano XT 02 22-32-44

problemlos

Tretlager

Shimano XT 02

problemlos (in diesem Rahmen)

Kette

Shimano DuraAce

geniale Kette, hält bei mir 1600 km

Züge

NoName

 

Pedale

Ritchey V2 Comp

problemlose Funktion

Tacho

CicloSport Ciclomaster 414 M

drahtlos mit Speicher und Computer-Interface, tolles Gerät

Sattel

Flite Titanium - der Klassiker

was zu Hause ohne Rucksack bequem ist muss in den Alpen noch lange nicht funktionieren! nächstes Jahr ein anderer Sattel!

Sattelstütze

Irdidium

nicht schön, aber funktionell

Sattel- Schnellspanner

Iridium

ausreichende Spannkraft

nach oben

.... und das war dann das Rad, mit dem ich mehr als 2/3 der Tour gefahren bin: zwar etwas unkomfortabel und vor allem die Bremsen erforderten einen sehr vorausschauenden Fahrstil, aber es ging auch: entscheidend sind eben doch die Beine!!!

Dieses Rad hatte eine komplette Deore DX-Ausstattung, eine Marzocchi-Gabel mit ca. 5 cm Federweg (Stahlfedern?), einen Bullbar-Lenker mit Gummiummantelung. Der Rahmen ist ein Giant Cadex, teilweise aus Carbon, durch den langen Gabelschaft und den klassischen Vorbau habe ich sehr aufrecht gesessen, was die Steigfähigkeit nicht deutlich positiv beeinflusste.
Allerdings war das nicht ganz so schlimm, wirklich schlimm war die Übersetzung:
12-28 (7fach) hinten und 26-38-48 vorne! Da fehlten mir plötzlich zwei kleine Gänge!!!
Umgebaut hatte ich Tacho, Klingel, Sattel, Pedale, Reifen und Schläuche...

Danke an Walter von der Radlklinik in Sterzing, der mir das Rad vermietet hat! Er ist supernett und ein kompetenter Helfer in der Not.
Walters Radlklinik, Lahnstraße 5, I-39049 Sterzing (Vipiteno), Tel. 0039/0472/766801

zum TA-Rad 2003